Auslandssemester in San Diego, USA

„Mit der Planung eines Auslandssemesters fängt man am besten 1 Jahr im vorraus an. Ich habe mich schnell für San Diego entschieden, da man hier Englisch spricht und ich schon immer in Kalifornien leben wollte. Als die Entscheidung fest stand, habe ich mich um alle Unterlagen gekümmert die man für die Bewerbung an der Uni und für das Bafög benötigt. Danach habe ich mich sofort für das Bafög beworben, da die Bearbeitung zum Teil sehr lange dauert. Ich würde auch jedem empfehlen sich zu Bewerbung, da man für einen Auslandsaufenthalt sehr viel Unterstützung bekommt. Diese ist auch notwendig, da man für ein Semester ca. 15000 Dollar einplanen sollte. Die Bewerbung an der Universität lief über College Contact. Das war eine sehr große Unterstützung, da man durch den ganzen Prozess begleitet wird und man sich bei Fragen immer an die Mitarbeiter wenden konnte. (…)“

Download Erfahrungsbericht:
Blaser Manuela WS16-17_Erfahrungsbericht_Studium_San Diego_USA

Auslandssemester in San Diego, USA

„Da für mich schon von Beginn meines Studiums klar war, dass ich ein Auslandssemester machen möchte, habe ich relativ früh (7 Monate vor Semesterbeginn) mit der Vorbereitung dafür angefangen. Ich hatte mehrere Universitäten in Amerika zur Auswahl: University of Miami, University of California LA und die San Diego State University. Aufgrund des Kursangebotes für BWL, den Vorlesungszeiten, den Studienablauf, sowie die Höhe der Studiengebühren, habe ich mich dann für die San Diego State University entschieden. (…)“

Download Erfahrungsbericht:
Wieser Christine WS16-17_Erfahrungsbericht_Studium_San Diego_USA

Auslandssemester in San Diego, USA

„Ich habe mit der Planung meines Auslandssemesters ca. ein dreiviertel Jahr vor Beginn begonnen. Nach Rücksprache mit dem Auslandsbeauftragten meiner Fakultät habe ich Kontakt mit der Organisation „College Contact“ aufgenommen. Da die San Diego State University keine offizielle Partnerhochschule der HS Rosenheim ist, habe ich das Semester als „Free-Mover“ absolviert. Die Organisation College Contact unterstützte mich perfekt bei meinem Bewerbungsprozess. Fragen wurden sehr schnell und sehr kompetent beantwortet. (…)“

Download Erfahrungsbericht:
Hosenfeld-Christian WS16-17_Erfahrungsbericht_Studium_SanDiego_USA

Auslandsstudium in San Diego, USA

Unterseher DominicMein Auslandssemester in San Diego war einfach sagenhaft und ich würde es jederzeit wiederholen. Das Unileben und die Lebenseinstellung der Menschen haben dazu stark beigetragen. Zudem ist das Wetter einfach traumhaft und die Freizeitaktivitäten endlos. Man sollte nur gewarnt sein: In San Diego und vor allem an der SDSU studieren sehr viele Studenten aus Deutschland. Das sollte aber kein Problem sein, wenn man offen gegenüber Einheimischen ist. Abschließend noch ein Tipp: Plant mit einer Verlängerungsoption auf ein weiteres Semester, denn ihr werdet es lieben! (…)

Download Erfahrungsbericht:
UNTERSEHER Dominic_WS 2014_Erfahrungsbericht_Studium_San Diego_USA

Auslandsstudium in San Diego, USA

KIRNER Patrick_WS2014-15_Erfahrungsbericht_Studium_USADie beste Möglichkeit, Leute kennenzulernen, ist entweder, in eine WG mit Amerikanern zu ziehen, oder eine der zahlreichen praktischen Kurse an der Universität zu besuchen. Auch der Ausflug, der am Anfang des Semesters angeboten wird, eignet sich hervorragend, um neue Freunde kennen zu lernen. Außerhalb der SDSU trifft man sehr viele Leute am Strand beim Surfen, Beach-Volleyball oder Fischen am Pier. San Diego ist einer der bekanntesten Surf Citys an der Westküste. Deshalb sollte man auf jeden Fall surfen. Auch La Jolla ist einer der schönsten Orte, an dem ich jemals war. Vor allem La Jolla Shores ist atemberaubend zum Schnorcheln. Daneben bietet San Diego auch innerhalb der Stadt viele Freizeitaktivitäten. Ich war im Balboa Park, an der Shooting Range, Seaport Village, Coronado Beach (der schönste Strand der Westküste), Sunset Cliffs bei Sonnenuntergang, Pont Loma Leuchturm und der Pier an der Newport Ave (der einer der größten Piere der Westküste ist). (…)

Download Erfahrungsbericht:
KIRNER Patrick_WS2014-15_Erfahrungsbericht_Studium_San Diego_US

Auslandsstudium in Kalifornien

FLAEMMICH Sebastian_Erfahrungsbericht_Studium_WS 2014-15_HTBDie ersten Vorbereitungen für das Auslandssemester an der San Diego State mussten schon ein halbes Jahr vor Abreise getroffen werden. An dieser Universität ist es für internationale Studenten nur möglich an den Wintersemestern teilzunehmen. Bevor man sich für 175$ an der Uni bewirbt, waren zahlreiche Gespräche mit zuständigen Professoren in Rosenheim nötig. Die San Diego State University ist keine Partnerhochschule der Fakultät Holztechnik und Bau, was anfangs zu diversen Komplikationen geführt hat. (…)

 

Download Erfahrungsbericht:
FLAEMMICH Sebastian_Erfahrungsbericht_Studium_WS 2014-15_HTB

Auslandssemester in San Diego, USA

Lucian Jakob FotoDie Uni ist einfach ein Traum. Der Campus ist unglaublich groß und überall gibt es kleine Cafes und Parks. Es gibt viele Möglichkeiten, die Sonne in den Pausen zu genießen. Donnerstag ist immer ein kleiner Markt, wo man Gerichte aus der ganzen Welt probieren kann.
Am Anfang müsst ihr die Kurse crashen, das bedeutet, ihr könnt euch nicht wie gewohnt in die Kurse per Internet einschreiben, sondern ihr müsst euch eine Liste mit den Kursen erstellen, in die ihr gerne möchtet und dann die Professoren der einzelnen Kurse fragen, ob ihr an deren Kurs teilnehmen dürft. (…)

Download Erfahrungsbericht: 
JAKOB Lucian_WS2014_Erfahrungsbericht_Studium_USA

Auslandssemester in San Diego, USA

Rix Christopher FotoDie Stadt ist wärmstens zu empfehlen. Für ein Auslandssemester, in dem man viel Sonne und nette Leute kennen lernen oder nur in deren Gesellschaft sein will, ist dies genau das Richtige. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind ausreichend, um überall hinzukommen und das Nachtleben hat auch etwas zu bieten. Der Campus ist überragend, so wie man sich einen amerikanischen Campus vorstellt. Es gibt einen “Food Court” und mehrere Fast Food Ketten über den Campus verteilt, es gibt einen “Bookstore”, der Fanartikel und Bücher verkauft, eine groβe Bibliothek und ein Studenten-Zentrum mit kostenloser Bowling Bahn. (…)

Download Erfahrungsbericht:
RIX Christopher_WS 2014_Erfahrungsbericht_San Diego_USA

Studium in San Diego, USA

MITTERLEITNER Katharina_WS 2013-14_Erfahrungsbericht_Studium_San Diego_USANachdem ich mich für San Diego als Ort für ein Auslandssemester entschlossen hatte, ging es los mit den ersten Vorbereitungen. Zunächst fanden einige Besprechungen mit dem zuständigen Professor statt. Man benötigt danach eine Bestätigung über die eigenen Englisch Kenntnisse, die samt Bewerbung möglichst frühzeitig verschickt werden sollte, da die Nachfrage, an der San Diego State University zu studieren, sehr hoch ist. Alleine für diese Bewerbung, die noch keine Zusage ist, muss man $175 bezahlen. Danach folgen viele formale Dinge. So muss zum Beispiel ein Visum beantragt werden, für welches in meinem Falle ein Besuch beim amerikanischen Konsulat in München notwendig war. Grundsätzlich sind das Visum und ein gültiger Reisepass die Eintrittskarte nach Amerika und gerade deshalb von außerordentlicher Wichtigkeit. Außerdem ist es zu empfehlen, sich frühzeitig um das Beantragen des Ausland Bafögs zu kümmern, da in den meisten Fällen die Studiengebühren von ca. 4.600 €, oder zumindest einem Teil, übernommen werden und so die „Reisekasse“ etwas geschont wird. (…)

Download Erfahrungsbericht:
MITTERLEITNER Katharina_WS 2013-14_Erfahrungsbericht_Studium_San Diego_USA

Studium in San Diego, USA

MÜHL Andrea_WS 2013-14_Erfahrungsbericht_Studium_San Diego_USAIch habe mein Auslandssemester an der SDSU absolviert. Die Universität wurde mir von Freunden und Professoren empfohlen. Da das Studienangebot mir persönlich sehr gut gefallen hat und die Universität im sonnigen Kalifornien liegt, habe ich mich dort beworben. Man sollte sich frühzeitig um die Bewerbung kümmern, da bereits Ende April alle Plätze vergeben waren. Ich habe mich durch die Agentur von Herrn Grünwaldt an der SDSU beworben. Er hat mir zwar bei der Bewerbung geholfen, aber für Fragen zur Unterkunft und VISA hat er mich bloß auf Internetseiten verwiesen, was mir nicht besonders weitergeholfen hat. Ich würde es nicht mehr über diese Agentur machen, sondern über College Contact. Dort wird man besser unterstützt und Fragen besser beantwortet. (…)

Download Erfahrungsbericht:
MÜHL Andrea_WS 2013-14_Erfahrungsbericht_Studium_San Diego_USA