Praktikum in Tschechien

“ Da ich ein Praxissemester absolvieren muss habe ich mich bei dem Internationalen Unternehmen Danzer für eine Praktikantenstelle im Ausland beworben. Mir wurde daraufhin der Tschechische Standort vorgeschlagen. Nach meinem Vorstellungsgespräch und der Besichtigung der Produktion habe ich mich entschieden mein Praktikum dort zu machen. (…)

Download Erfahrungsbericht:
Erfahrungsbericht_WS17_Praktikum_CZ

Auslandssemester in South Wales, UK

„Anfang des 3. Semesters besuchte ich eine Infoveranstaltung über die Auslandssemestermöglichkeiten die sich mir bieten. Sofort war ich von dem Double Degree Programm in South Wales begeistert, ein doppelte Abschluss in 3 Monaten und dann auch noch in einem englisch-sprachigen Land? Besser geht’s nicht! Das einzige Manko: Studiengebühren. Ich habe mir ewig lange Gedanken gemacht, ob mir das die Studiengebühren wert sind, da es natürlich auch viele kostengünstigere ERASMUS Angebote gab. Im Endeffekt kann ich es jetzt nicht sagen ob es die Studiengebühren wert waren, da ich keinen internationalen Vergleich habe, jedoch bereue ich nicht den Schritt gewagt zu haben. Für mich war es eine der schönsten Zeiten meines Lebens, ich hab so wahnsinnig viel erlebt, hab Freunde kennengelernt die potential haben, Freunde fürs Leben zu sein und natürlich hab ich auch so einiges gelernt. (…)“

Download Erfahrungsbericht:
Erfahrungsbericht_WS17_Studium_UK

Auslandssemester in Reykjavik, Island

 „Ich habe meine Vorbereitungen schon recht früh (circa 1,5 Jahre vorher) begonnen, da man als Freemover oftmals andere Bewerbungszeiträume hat. Zunächst habe ich mich auf der Webseite der University of Iceland und der Reykjavik University über die
jeweiligen Studienmöglichkeiten informiert und jeweils eine E-Mail mit meinen wichtigsten Fragen an die International Offices geschickt. Nach der Rückmeldung beider Universitäten stand für mich fest, dass ich an die Reykjavik University gehen werde. Grundsätzlich reicht es, wenn man in Island sehr gute Englisch Kenntnisse mitbringt, da jeder sehr gut Englisch spricht und auf Seiten der Universität meist alle Informationen sowohl auf Isländisch als auch auf Englisch vermittelt werden. (…)“

Download Erfahrungsbericht:
Erfahrungsbericht_WS17_Studium_ICL

 

Double Degree in South Wales, Grossbritannien

„Im November 2015 informierte uns der aktuelle Auslandsbeauftragte Prof. Dr. Hornig  über die Infoveranstaltung für das „Double Degree Program“ an der University of
South Wales. Da ich schon längere Zeit überlegte, ein Semester im Ausland zu verbringen, besuchte ich im Dezember 2015 die Infoveranstaltung. Dort unterrichtete
Herr Bob Morgan von der University of South Wales über das „Double Degree Program“. Das Besondere an dem Programm ist: Man erhält zwei vollwertige Abschlüsse in der Regelstudienzeit. Herr Morgan erklärte uns, dass man verschiedene betriebswirtschaftliche Studienrichtungen wählen kann, in denen man
dann auch seinen Bachelorabschluss in Wales erhält. Hierzu studiert man für 3-4
Monate in Wales (September – Dezember) und absolviert danach das
Praxissemester, in welchem man dann seine Bachelorarbeit schreibt (…).“

Download Erfahrungsbericht:
Krug Alexandra WS2016_Erfahrungsbericht_Studium_South Wales_GB

Praktikum in Südtirol

bimesmeier-ramona-ss2016_erfahrungsbericht_praktikum_suedtirol_it„Im 4. Semester meines Studiums „Holztechnik“ an der Hochschule Rosenheim ging eine unserer Exkursionen nach Südtirol zu der Ladenbaufirma Schweitzer Group AG. Ich wollte Einblick in das Projektmanagement bekommen. Deshalb bewarb ich mich im November 2015 bei dieser Firma. Nachdem ich nach meiner Bewerbung erstmal nichts von der Firma hörte, rief ich an, um mich zu erkundigen, wie die Chancen für mich stehen. Der Personalchef war sehr freundlich und teilte mir mit, dass ich in ein paar Tagen Bescheid bekomme. 2 Tage später hatte ich die Zusage.
Da ich mich zu dieser Zeit in Schweden in einem Auslandssemester befand, habe ich kein Bewerbungsgespräch gehabt. Das hieß für mich, ich musste die Firma vor Ort überzeugen, dass es eine richtige Entscheidung für sie war, mich als Praktikantin einzustellen. Zu den Konditionen, welche mir die Firma Schweitzer stellte, gehörte auch eine Wohnung für die gesamte Praktikumszeit. Somit konnte ich entspannt einen Tag vor Praktikumsbeginn gen Süden starten. (…)“

Download Erfahrungsbericht:
bimesmeier-ramona-ss2016_erfahrungsbericht_praktikum_suedtirol_it