Auslandssemester in Australien als Freemover

„G’day mate! So wird man meistens in Australien begrüßt. Wenn man dann noch ein „How are you“ hinterher bekommt, ist man etwas verwirrt. Letzten Endes stellt sich dann aber heraus, dass der Gegenüber gar keine Antwort erwartet. Peinlich, wenn man das erzählen anfängt und die Kassiererin an der Kasse nur verdutzt guckt. Zu meiner Ankunft lässt sich sagen, dass es echt „damn hot“ war. An das nahezu tropische Klima im australischen Sommer muss man sich erst einmal gewöhnen, wenn man aus dem deutschen -20 Grad Winter kommt. Nach ein paar Tagen gewöhnt man sich aber schnell um. Die ersten Tage in Brisbane gingen drunter und drüber. Ich hatte viel zu organisieren und meine Orientierung sowohl in der Stadt als auch am Campus ließen zu wünschen übrig. (…)

Download Erfahrungsbericht:
Schilcher Maya_SS17_Erfahrungsbericht_Studium_AU

Auslandssemester in Brisbane, Australien

„Abgesehen davon, dass ich nur einmal auf einem Surfbrett für eine „Learn to Surf – Lesson“ stand, wurden alle meiner Erwartungen in meinem halben Jahr in Australien übertroffen. Meine belegten Fächer waren eine tolle Ergänzung zum Curriculum in Rosenheim und mein Englisch hat sich deutlich verbessert. Ich habe tolle Menschen kennen gelernt und konnte viele Freundschaften knüpfen. Das Auslandssemester in Brisbane und insbesondere an der QUT ist absolut empfehlenswert.“

Download Erfahrungsbericht:
Erfahrungsbericht_Franziska Riegel_Studium_Australien_SS17

Praktikum in Australien

„Nachdem ich beschlossen habe, dass ich mein Praxissemester im Ausland verbringen möchte, bin ich im Internet auf mein Praktikums-unternehmen Passivhaus Australia
gestoßen. Da keine aktuelle Praktikantenstelle ausgeschrieben war, habe ich auf gut Glück eine Initiativbewerbung hingeschickt. Schon nach wenigen Tagen habe ich die Zusage erhalten und bei mehreren Skype-Gesprächen mit meinem Chef den Verlauf und Details meines Praktikums besprochen. Somit konnte die Planung auch schon losgehen. (…)“

Download Erfahrungsbericht:
Martin Melina_WS 2016-17_Erfahrungsbericht_Praktikum_Australien

Praktikum in Melbourne, Australien

broecker-stephan_ss-2016_erfahrungsbericht-praktikum_melbourne_au„Die Bewerbung um ein Praktikum im Ausland gestaltete sich schwieriger als gedacht. Rund 40 Bewerbungen, unzählige Stunden der Internetrecherche und zahlreiche Telefonate nach Kanada, Neuseeland und Australien waren nötig, bevor ich schlussendlich eine Zusage bei Siemens in Australien erhielt.
Ironischerweise war das genau die Firma, an die ich meine allererste Bewerbung geschickt habe. Den Ansprechpartner hierzu fand ich im Online Service Center der Hochschule. Nach weiteren Telefonaten waren die Einzelheiten geklärt und ich konnte mein Working Holiday Visum beantragen.
Da das mein zweiter Australien-Aufenthalt war, wusste ich schon relativ genau, welche
weiteren Vorbereitungen (Flug, Versicherung, Packen etc.) getroffen werden mussten.
Einen Monat nach der Zusage konnte ich den Flug nach Melbourne antreten.
Nach circa 2 Monaten in Australien schrieb ich dann meine Bewerbung für das PROMOS
Stipendienprogramm. Dies gestaltete sich relativ einfach und unkompliziert, sofern man
alle nötigen Unterlagen dabei hat. (…)“

Download Erfahrungsbericht:
broecker-stephan_ss-2016_erfahrungsbericht-praktikum_melbourne_au

Auslandssemester in Melbourne, Australien

Rebmann Anina„Da in meinen Augen vor allem im späteren Berufsleben die englische Sprache eine enorm große Rolle spielt, sah ich es immer schon als notwendig an, als Ergänzung zum Studium ein Auslandssemester in einem englischsprachigen Land zu absolvieren. Der durchschnittlich große Hawthorn Campus ist sehr schön und es gibt sogar einen Uni-eigenen Park, der zum Entspannen und Relaxen einlädt. Ein ganz besonderer Moment war es, als ich zwei meiner drei Prüfungen im „Etihad Stadium“ geschrieben habe. Die Prüfungen dauerten beide drei Stunden und man saß mit ungefähr 300-350 anderen Studenten in einem riesigen Konferenzraum und hatte einen super Blick auf das Spielfeld (an den Tagen fand natürlich keine Sportveranstaltung statt 😉 ). (…)“

Download Erfahrungsbericht:
REBMANN Anina_WS2015-16_Erfahrungsbericht_Studium_Melbourne_AU

Praktikum bei SteedForm in Adelaide, Australien

Poetzl Michaela Rund um Adelaide gibt es schöne Wochenendausflugsziele wie z.B. Kangaroo Island, Yorke Peninsula, Barossa Valley (Weinregion), Fleur Peninsula mit Victor Harbor und Granite Island etc. Zudem bietet Adelaide viele Sportmöglichkeiten und Freizeitangebote, da die Australier sehr nett und aufgeschlossen sind, ist es einfach Anschluss zu finden. So konnte ich nach der Arbeit noch Rhönrad unterrichten, Klettern gehen oder einfach in der Einkaufsstrasse Rundle Mall flanieren und die Live Musiker geniessen. Für mich waren die 4 Monate Praktikum in Adelaide eine unglaubliche Zeit mit tollen Erfahrungen (…)

Download Erfahrungsbericht:
Poetzl Michaela SS 2015_Erfahrungsbericht_Praktikum_Adelaide_AU

Auslandspraktikum in Virginia, South Australia

UnbenanntZurückblickend hatte ich eine großartige Zeit in Australien und kann es nur weiterempfehlen. Auch wenn sich die fachliche Herausforderung in Grenzen hielt, habe ich viel dazugelernt, konnte mein Englisch auffrischen und einen Blick über den Tellerrand riskieren. Dank des DAAD war auch die Finanzierung kein Problem. Das Praxissemester im Ausland zu absolvieren war eine einzigartige Chance und ich bin froh, dass ich diesen Schritt wagte. Die Integration in den Arbeitsalltag fiel mir aufgrund der netten und zuvorkommenden Angestellten sehr leicht. (…)

Download Erfahrungsbericht:
SIGEL Steffen_WS 2014_Erfahrungsbericht_Auslandspraktikum_South Australia

Auslandspraktikum bei Ambro Australia, AUS

BilderAustralien war für mich eine super Zeit, in der ich viel lernen durfte und mich persönlich weiterentwickeln konnte. Ich hatte viele unvergessliche Erlebnisse und kann für mich sagen, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. In den 18 Wochen Praktikum konnte ich mir ein gutes Bild von der Arbeitsweise in Australien machen, die oft sehr von der mir gewohnten abweicht. Gegen Ende des 3. Semesters begann ich meine Suche nach einem Praktikumsplatz. Dabei konzentrierte ich mich auf Firmen im Ausland. (…)

Download Erfahrungsbericht:
Mona Sophie SS 2014_Erfahrungsbericht_Praktikum_Australien_AUS

Praktikum in Adelaide, Australien

Schidlowski Christina_WS 2013-14_Erfahrungsbericht_Praktikum_AustralienIm Studiengang Holztechnik an der Hochschule Rosenheim ist im fünften Semester eine praktische Berufserfahrung in einem Betrieb der Holzbe- oder –verarbeitung vorgeschrieben. Um zusätzlich zur praktischen Arbeit in einem Betrieb meine Sprachkenntnisse zu verbessern und Auslandserfahrungen zu sammeln, entschied ich mich mein Praxissemester in Australien zu absolvieren. Zum Ende des dritten Semesters begann ich mit der Suche nach einem geeigneten Praktikumsbetrieb. Durch Studenten aus höheren Semestern und der Liste von Partnerfirmen der FH Rosenheim entschied ich mich für den Türen- und Möbelhersteller „Ambro Australia“ in Südaustraliens Hauptstadt Adelaide. Nach der schriftlichen und telefonischen Bewerbung und Zusage, begann ich nach Flügen zu suchen. Glücklicherweise war mir durch die Firma bereits eine Unterkunft zugesichert, wodurch ich mich hierum nicht zu kümmern brauchte. Die Beschaffung meines Working Holiday Visums war online über das „Australian Government“ relativ unkompliziert, kostete allerdings ca. 250 Euro. Nach der Beantragung wurde mir innerhalb einer Woche per Email mein Visum zugeschickt und somit waren alle „Formalitäten“ geregelt. (…)

Download Erfahrungsbericht:
Schidlowski Christina_WS 2013-14_Erfahrungsbericht_Praktikum_Australien

Praktikum in Brisbane, Australien

STIEGLBAUER Tobias_WS 2013-14_Erfahrungsbericht_Praktikum_AustralienAls ich meinen Praktikumsplatz in Brisbane (Ostküste Australiens) zugesichert bekommen habe, ging die Organisation los. Der Flug war schnell gebucht und die Vorfreude war groß, allerdings ist der Internetauftritt der australischen Botschaft etwas verwirrend, und so dauerte es einige Zeit bis ich meinen Antrag für ein Visum gefunden habe. Die Erteilung des Visums dauerte glücklicherweise nur wenige Tage, und auch der Abschluss einer Versicherung für meinen Aufenthalt war schnell erledigt. Allgemein kann ich sagen, dass die benötigten Dokumente und die gesamte Organisation nicht sehr schwierig sind, aber dennoch eine gewisse Zeit benötigen, da man viele verschiedene Gesichtspunkte einbeziehen sollte und nicht mit der Einstellung: „Das wird sich dann schon ergeben“ die Tour starten sollte. (…)

Download Erfahrungsbericht:
STIEGLBAUER Tobias_WS 2013-14_Erfahrungsbericht_Praktikum_Australien