Praktikum bei Doka Industrie GmbH, Österreich

Denzler Sebastian WS 2012-13_Erfahrungsbericht_Praktikum_Amstetten_ATIch wollte mein Praxissemester im Bereich der Massivholz-weiterverarbeitung absolvieren und das im Raum Österreich oder Süddeutschland. Deshalb bin ich durch die Professoren Zscheile und Leps auf die Firma Doka Industrie GmbH aufmerksam gemacht worden. Da es zu diesem Zeitpunkt auch eine Stellenausschreibung für ein Praxissemester oder auch eine Diplomarbeit gegeben hat, habe ich mich bei der Fa. Doka beworben. Vor der Bewerbung hat es sich als äußerst positiv herausgestellt, per Telefon nachzufragen ob diese Stelle noch frei ist, bzw. welche genauen Anforderungen für die Stelle gesucht werden. Die Firma Doka ist in diesem Bereich ein sehr modernes Unternehmen, da sie ihre Bewerbung ausschließlich über das firmeninterne Onlineportal entgegen nehmen. Somit habe ich meine Bewerbung ins Onlineportal gestellt und die anzuhängenden Unterlagen hochgeladen. Bereits nach kurzer Zeit habe ich eine telefonische Rückmeldung mit einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhalten. (…)

Download Erfahrungsbericht:
Denzler Sebastian WS 2012-13_Erfahrungsbericht_Praktikum_Amstetten_AT

ERASMUS in Hatfield, England

Rothbucher Theresa WS 2012-13_Erfahrungsbericht_Studium_Hertfordshire_UKWenn man sich entscheidet ein Auslandssemester mit dem ERASMUS-Programm absolvieren zu wollen, muss man zunächst seine Bewerbung beim International Office an der Hochschule Rosenheim abgeben. Ich habe mich mit England als meine erste Priorität im November 2011 beworben.
Zu einem späteren Zeitpunkt findet dann die Auswahlsitzung statt, in der entschieden wird, wer einen Platz für ein Auslandssemester an den Partnerhochschulen erhält. Nachdem ich einen Platz für das Semester an der University of Hertfordshire in England erhalten hatte, war es in meinem Fall so, dass ich am offiziellen Bewerbungsverfahren der Partnerhochschule (unter anderem Mitteilung der persönlichen Daten und Auswahl der Unterkunft) teilnehmen musste. Als dies erfolgreich und innerhalb der vorgegebenen Zeit erledigt war, habe ich ein offizielles Angebotsschreiben der Partnerhochschule erhalten, welches ich dann annehmen musste. Über E-Mails wurde ich regelmäßig und auch vor Beginn des Semesters über Neuigkeiten und bestimmte Abläufe informiert. (…)

Download Erfahrungsbericht:
Rothbucher Theresa WS 2013-13_Erfahrungsbericht_Studium_Hertfordshire_UK

ERASMUS in Växjö, Schweden

Hillenbrand Patrick WS 2012-13_Erfahrungsbericht_Studium_Linneaus_SEDie Vorbereitung fing bereits 10 Monate vorher an. Als erstes erkundigte ich mit im „International Office“ nach Möglichkeiten eines Auslandssemesters, da die Auswahl als HA Student doch etwas geringer ausfällt. Zudem setzte ich mich mit dem Auslandsbeauftragten meiner Fakultät zusammen (2012 noch Herr Grohmann). Letztendlich wurde ich dann doch relativ schnell auf die Linnaeus University aufmerksam. Allerdings sollte man als Student der Holz-Fakultät zügig in der Entscheidung sein, da es pro Semester nur EINEN freien Erasmus Platz an der Linnaeus University für die Fakultät Holz zu vergeben gibt. (…)

Download Erfahrungsbericht:
Hillenbrand Patrick WS 2012-13_Erfahrungsbericht_Studium_Linneaus_SE

Feedback from an ERASMUS Student

DSC_1011_Mandakova
“I am enjoying my stay here a lot. German people and teachers are very nice and try to help me when I need it. It is an amazing experience for me and I met lots of interesting people from foreign countries – we are here like an Erasmus family.”

Martina Mandáková from Slovak Republic

Download International Student Feedback:
Mandakova_Martina_Incomings